St. Martin

Schon lange vor dem St. Martins-Zug am 13. November bastelten alle Klassen eifrig bunte Laternen. Die Vorfreude war schon groß.

Abends, wenn es dunkel wird, und die Fledermaus schon schwirrt...

Laut singend zogen unsere Kinder mit ihren bunten Laternen hinter Sankt Martin auf dem Pferd her. Dabei wurden sie von mehreren Blaskapellen begleitet, die abwechselnd an verschiedenen Punkten im St. Martins-Zug spielten.

Sankt Martin

Am Ende des Zuges durch Kapellen trafen wir uns mit den Eltern am großen Feuer, wo St. Martin dem Bettler begegnete. Zum traditionellen St. Martins-Lied teilte er seinen roten Mantel mit dem Schwert und gab eine Hälfte dem Bettler, damit der nicht mehr frieren musste... eine Szene, die vorher im Unterricht intensiv besprochen wurde.

Danach trafen sich die Klassen in den Klassenräumen, um zum letzten Mal Martinslieder zu singen und die Weckmänner in Empfang zu nehmen. Nun freuten sich alle auf das traditionelle Singen an den Kapellener Haustüren, um möglichst viele Süßigkeiten zu "ersingen". Auch auf dem Schulhof sorgte der Förderverein und die Schulpflegschaft für das leibliche Wohl und versorgte alle mit Speis und Trank...