Coronavirus

Aktuelles

Der schrittweise Wiederbeginn des Unterrichts nach der Schulschließung zur Eindämmung des Corona-Virus ist für den 04. Mai geplant. Ab diesem Tag findet wieder  stundenweise Unterricht  für alle 4. Klassen statt. Die Notbetreuung läuft weiter.

Elterninformation: Wiederbeginn des Unterrichts für die 4. Klassen

Mehr…

Die schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts ist frühestens für den 07. Mai 2020 geplant. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Weniger…

Elterninformation zur Notbetreuung

Mehr…

Die Notbetreuung findet ab dem 04. Mai weiterhin für alle Kinder der 1.-3. Klassen und für die 4. Klassen außerhalb der Kernunterrichtszeiten, die noch bekannt gegeben werden, statt.

Wir bitten Sie, Ihre diesbezüglichen Bedarfe auch weiterhin per E-Mail anzumelden. Eine erweiterte Liste von Berufsgruppen zur Anspruchsberechtigung finden Sie unter

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf

Auch alleinerziehende Elternteile haben eine Anspruchsberechtigung für die Notbetreuung sofern sie einer Erwerbstätigkeit (auch außerhalb der in der Liste genannten Berufsgruppen) nachgehen oder sich in einer Schul- oder Hochschulausbildung befinden und sich derzeit in einer Abschlussprüfung befinden. 

Das aktuelle Antragsformular für Eltern in systemrelevanten Berufen und für Alleinerziehende finden Sie unter

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

Bitte geben Sie Ihrem Kind ab dem 04. Mai mindestens zwei Community-Masken mit in die Schule. Diese werden wir in allen Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, verwenden. Diese Masken sind in einem verschlossenen Behältnis (z.B. Tupperdose) und im Idealfall einzeln in Plastikbeuteln mitzubringen. Stellen Sie nach Gebrauch eine tägliche Reinigung sicher. Ab dem 4. Mai beginnen wir mit einer schrittweisen Öffnung der Schule und dem Wiederbeginn des Unterrichts für die 4. Klassen. Durch die dann deutlich höhere Anzahl an Personen in der Schule wird diese Maßnahme notwendig.

Bis auf weiteres werden wir auch bei ganztägiger Betreuung kein Mittagessen anbieten können. Wir bitten Sie deshalb, Ihre Kindern ausreichend Verpflegung und Getränke mit in die Schule zu geben.

Weniger…

Informationen rund um das Corona

Zum Corona-Virus allgemein

Mehr…
  • Robert Koch Institut: http://www.rki.de/
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

-          http://www.bzga.de/

-          http://www.infektionsschutz.de/

Weniger…

Beratungsangebote

Schulsozialarbeit, wir unterstützen Sie

Mehr…

...wir unterstützen Sie.

 

Liebe Eltern der Dorsterfeldschule,

ich hoffe, Sie alle hatten - trotz dieser surrealen Zeit - möglichst entspannte und fröhliche Osterfeiertage und Ferien. Sicher werden Sie aktuell mit Nachrichten von allen Seiten überschüttet und all diese Informationen zu ver- und bearbeiten verlangt Ihnen einiges ab.

Einige von Ihnen befinden sich wahrscheinlich im Home-Office und haben neben der Arbeit die Kinder Zuhause - nicht nur zu betreuen, sondern in schulischen Belangen zu begleiten. Andere können aktuell ihre Arbeit gar nicht ausführen und es gibt möglicherweise existenzielle Sorgen.

Auf der einen Seite werden wir gerade gezwungenermaßen entschleunigt. Zeit zum Atmen und Insichgehen. Wir entdecken vielleicht neue Interessen oder für alte Hobbys finden wir nun mehr Zeit. Auch unsere Beziehungen zueinander werden intensiver. 

Auf der anderen Seite bedeutet dies, dass es mehr Gelegenheiten für Interessenskonflikte gibt. 

Es gibt häufiger Streit und vielleicht ist der eine oder die andere schneller genervt als sonst.

Insbesondere unsere Kinder haben aktuell viel weniger Möglichkeiten, ihre Bewegungsfreude, die für ihre Entwicklung so wichtig ist, auszuleben. Spielplätze sind gesperrt, Schulen geschlossen und die Freunde dürfen die Kinder wegen des #socialdistancing nicht treffen.

Was mich interessiert:

Wie schaffen Sie das als Eltern alles aktuell? Welche Strategien haben Sie entwickelt, um mit dieser Situation umzugehen?

Benötigen Sie aktuell Unterstützung und/oder haben Sie Fragen zu erzieherischen, finanziellen oder ähnlichen Themen?

Möchten Sie einfach mal Ihren Gefühlen Ausdruck verleihen? 

Neben dem Angebot Ihrer Lehrer und Lehrerinnen, die für Sie wichtige und zuverlässige AnsprechpartnerInnen sind, ist nun auch wieder das Angebot der Schulsozialarbeit (wenn auch virtuell bzw. am Telefon) für Sie erreichbar.

Sie erreichen mich telefonisch an folgenden Tagen:

Dienstags, donnerstags und freitags zwischen 9 und 12.30 Uhr

Nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten.

Auch Ihre Kinder haben die Möglichkeit mit mir zu telefonieren. Sei es, um Sorgen loszuwerden, Mut zu machen oder Ratespiele am Telefon zu spielen. :-)

Darüber hinaus können Sie mir jederzeit eine Mail schreiben - ich antworte sobald wie möglich.

Ihre Schulsozialarbeiterin 

Tina Kolonko

Telefon: 0151 50752382

Email: Tina-Kolonko@sci-moers.de"

Weniger…

Außerschulische Unterstützung

Mehr…
  • Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend:
  • Erziehungsberatungsstelle Moers:
    Die Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder steht trotz der derzeitigen Schließung für den Publikumsverkehr zur telefonischen Beratung in den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung.

    Telefonnummer: 02841/ 2021931 oder E-Mail: eb-moers@kreis-wesel.de

    Mo - Fr 8.00 Uhr - 12.00 Uhr, Mo u. Die 14.00 Uhr - 17.00 Uhr, Mi u. Do 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen  BDP-Corona-Hotline:

    https://www.bdp-verband.de/aktuelles/2020/corona/bdp-corona-hotline.html

    „Psychischen Belastungen durch die Corona-Krise entgegenwirken"
    Die BDP-Corona-Hotline richtet sich an alle, die durch die Corona-Krisensituation psychisch belastet sind, indem sie beispielsweise unter der häuslichen Isolation leiden, den sozialen Rückhalt vermissen, die Struktur im Alltag verlieren oder unsicher sind, wie es weitergeht. Zur Unterstützung bieten professionelle Psychologinnen und Psychologen telefonische Beratung in dieser besonderen Belastungssituation an.

    Die BDP-Corona-Hotline ist für die kommenden Wochen täglich von 8:00 - 20:00 Uhr geschaltet und für die Anrufenden kostenlos und anonym:

    0800 777 22 44

    Realisiert wird die BDP-Corona-Hotline durch den ehrenamtlichen Einsatz von Psychologinnen und Psychologen und den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP).
  • Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Mißbrauchs: Soforthilfe in Zeiten von Corona: https://www.deine-playlist-2020.de/
Weniger…