Einschulung

Und plötzlich war er da...

Der Ernst des Lebens!

Unsere Schulleiterin Nina Schumacher begrüßte heute unsere neuen Erstklässler ganz herzlich auch im Namen des gesamten Dorsterfeld-Teams. In zwei Gruppen hörten die Kleinen und ihre Eltern die Geschichte vom Ernst des Lebens und wie Anette mit ihm Bekanntschaft machte. Wie sich schnell herausstellte, war er gar nicht so schrecklich, wie sie gedacht hatte und schließlich lud sie ihn sogar zum Spielen zu sich nach Hause ein. Auch die Kinder freuten sich ausnahmslos auf die Schule und was sie bei uns erwartet. Keiner hatte wirklich Angst vor dem Ernst des Lebens und alle meldeten sich, als Frau Schumacher fragte, wer denn nun ganz aufgeregt sei. Auch unseren Schul-Rap lernten die Kinder kennen. Eigentlich bestreiten unsere vierten Schuljahre jedes Jahr ein kleines Programm zur Einschulung, aber weil das durch die Corona-Einschränkungen nicht möglich war, hatte die Klasse 4b unter der Leitung von Frau Mühlen den Dorsterfeld-Rap aufgezeichnet und nun über den Beamer abgespielt. Und dann ging es auch schon mit den Klassenlehrerinnen und den Klassentieren (Pinguin, Schäfchen, Drache und Erdmännchen) in die Klassen zur ersten richtigen Unterrichtsstunde. In dieser Zeit konnten sich die Eltern über die Abläufe in den ersten Tagen informieren, denn das Kollegium, das OGS- und VHT-Team und unsere Schulsekretärin Frau Rauen standen zur Beantwortung aller Fragen zur Verfügung.

Dieser besondere Tag wird uns bestimmt allen noch lange in Erinnerung bleiben. Das Dorsterfeld-Team wünscht unseren neuen Erstklässlern einen guten, fröhlichen Start ins Schulleben, denn wir wissen, dass der Ernst des Lebens an unserer Schule nett und freundlich ist.